Die Glocken der Lutherkirche Ellefeld

Ellefeld wurde 1913 selbständige Kirchgemeinde. Die Lutherkirche wurde 1924 bis 1926 nach Plänen von Rudolf Kolbe erbaut. Am 19.12.1925 wurden die drei Bronzeglocken (d-fis-a) geweiht. Der breite, massive Turm (Höhe 25,9 m) erinnert an eine „feste Burg“ und war Anlass für die Namensgebung „Lutherkirche“.

Wie in so vielen Orten hat nur die kleinste Glocke den zweiten Weltkrieg überdauert. 1947 wurden das Geläut durch drei neue Glocken aus Eisenhartguss ergänzt.

Am 9. Juni 2017 wurden bei Firma Grassmayr in Innsbruck drei neue Bronzeglocken gegossen.

Die Inschriften orientieren sich nicht an den Namen der alten Glocken. Das Gesamtthema für die drei neuen Glocken ist Friede.

 

Gott

glocke1svg

Durchmesser: 1.460 mm

Gegossen:       09.06.2017, Fa. GRASSMAYR, Innsbruck

Geweiht:         15.10.2017

Gewicht:         1.650 kg

Material:        Bronze

Schlagton:      cis' / c/1

Inschrift:        [Taube]

                     Christus ist unser Friede. 

                     EPH. 2,14

                    [Lutherrose] 

                    Lutherkirche Ellefeld 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Welt

glocke2svg

Durchmesser: 1.240 mm

Gegossen:       09.06.2017, Fa. GRASSMAYR, Innsbruck

Geweiht:         15.10.2017

Gewicht:         1.000 kg

Material:        Bronze

Schlagton:      e' / e/1

Inschrift:       [Stadtwappen Ellefeld]

                    Suchet der Stadt Bestes
                    und betet für sie zum Herrn

                    JER 29,7

                    [Lutherrose] 

                    Lutherkirche Ellefeld 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 Gemeinde

glocke3svg

Durchmesser: 1.120 mm

Gegossen:       09.06.2017, Fa. GRASSMAYR, Innsbruck

Geweiht:         15.10.2017

Gewicht:         800 kg

Material:        Bronze

Schlagton:      fis' / fis-ges/1

Inschrift:        [Kreuz]

                     Haltet Frieden untereinander

                    1. THESS 5,13

                    [Lutherrose]

                    Lutherkirche Ellefeld 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Hoffnung

glocke4

Durchmesser:  908 mm

Gegossen:       1925, Schilling S., F

Geweiht:         19.12.1925

Gewicht:         450 kg

Material:        Bronze

Schlagton:      a'

Inschrift:        Gestiftet · von · Otto · Leucht · SR · Otto · Leucht · Kurt · Leucht

                     1925

                     [Anker] Hoffnung

Wohin mit den alten Glocken?

Der Kirchenvorstand hat nach Rückmeldung aus dem Regionalkirchenamt in seiner Mai-Sitzung nochmals über den Verbleib der alten Glocken beraten und ist zu folgendem Entschluss gekommen: Um dem Frieden, zu dem uns das neue Geläut mahnt, auch im Kleinen zu dienen, werden die Glocken „Glaube“ und „Liebe“ an der Kirche verbleiben. Die große Glocke „Opfere Gott Dank“ wird Bestandteil des neuen ParkPlatzes derBegegnung.

Glockenspenden: 

Verwendungszweck „0303 Spende Glocken Ellefeld“

an unser zentrales Konto:

Kassenverwaltung Zwickau KD Bank 

IBAN: DE62 3506 0190 1665 0090 30

Neue Läuteanlage

Am Donnerstag, dem 25. April dachten viele Ellefelder wohl, da stimmt etwas mit dem Geläute nicht. In unregelmäßigen Abständen läutete es aus dem Turm der Lutherkirche. Der Grund dafür war ganz simpel. Ein Mitarbeiter der Berliner Firma Schmidt Glockenuhren, welche für die Steuerung und Wartung der Glocken zuständig ist, musste noch einige Feinheiten und Justierabeiten am neuen Geläut durchführen.

Das alte und das neue Geläut der Lutherkirche Ellefeld im direkten Vergleich

Youtube-Video von Quintade8

Ausbau der alten Glocken

Am 25.8.2017 wurden die alten Glocken aus dem Turm gehoben um Platz für unser neues Geläut zu machen.

Youtube-Video von donaukind74

 

Unser neues Geläut - Resümee nach einem Jahr

Gewaltig klingen die vier Glocken im Zusammenspiel an den Feiertagen durch das Göltzschtal.

Seit über einemJahr haben wir ein neues Geläut für unsere Lutherkirche. Wir sind froh und dankbar über die gute Zusammenarbeitmit den Baufirmen, Planern, Glockentechnikernund allen Beteiligten.

Dennoch gibt es nach wie vor ein großes

Loch in unserer Finanzierung, um alle Restarbeiten bezahlen zu können. Wir bitten daher noch einmal um Spendenür unser neues Geläut, damit wir die Finanzierung ausgleichen können. Ihre finanzielle Unterstützung ist auch immer wieder für den Erhalt der Lutherkirche nötig. Nutzen Sie dazu doch auch die Holzkirche im Vorraum unserer Lutherkirche.

Natürlich sind Spendenquittungen jederzeit im Pfarramt möglich!

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele? (Mt 16,26)

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Hoch auf die deutsche Sprache und ihre wunderbaren Konjunktive! Gleich drei davon stecken in dem Bibelvers, der uns durch den September begleitet: hülfe, gewönne, nähme. Ersetzt wird der Konjunktiv häufig mit dem Hilfswort „würde“: „Was würde es dem Menschen helfen,

Neun Urlaubsregeln für Reisende und Daheimbleibende

(nach einer Idee von Thomas Hirsch-Hüffell)

 

• Denk nicht, die Erholung beginnt mit dem ersten Urlaubstag.
Deine Seele ist langsam. Sie läuft noch im Trab, während Du schon irgendwo sitzt und versuchst zu genießen.
Wundere dich nicht. Das ist normal und vergeht.

 

Jesus Christus spricht:  Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,20)

Liebe Leserinnen und Leser,

der diesjährige Monatsspruch für den April gehört zu den Klassikern biblischer Sprüche, zum Best of der Bibel. Als Teil des lange Zeit sog. „Missionsbefehls Jesu“ ist dieser Vers Bestandteil jeder Taufe

Liebe Leserinnen und Leser,

Friede sei mit euch! Am Anfang des neuen Jahres, der Beginn jeder Begegnung.

Ein Neuanfang jederzeit.PACE! PEACE! Mit wehenden Fahnen in den Farben des Regenbogens. So wie damals nach der Flut Gottes Bogen in den Wolken den neuen Anfang verkündete.
So wie die Taube damals den Ölzweig brachte. Ein Neuanfang ist möglich.
Friede diesem Haus beim ersten Tritt über die Schwelle.

Friede sei mit dir! Schalom! Salam alaikum!
Ein Gruß des Friedens für alle.

Suche Frieden und jage ihm nach! So lautet der Aufruf der diesjährigen Jahreslosung.

Frieden suchen jeden Tag. In jeder Begegnung.

Dem da
dem andern
dem x-beliebigen
dem wildfremden
der mir wurscht ist
der mich nichts angeht
dem man nicht trauen kann
dem man besser aus dem Weg geht
dem man’s schon von weitem ansieht
dem dadem Spinnerdem Blödmann
dem Besserwisser
dem Speichellecker
der nicht so tun soll
dem’s noch Leid tun wird
der mir’s noch büßen soll
der noch was erleben kann
der sich nicht unterstehen soll
dem ich’s schon noch zeigen werde
dem dawünsche ich Frieden

(Lothar Zenetti)

Suche Frieden und jage ihm nach!
Gelegenheiten gibt es viele. An jedem neuen Tag.Friede sei mit uns im neuen Jahr und mit jedem Menschen, dem wir begegnen!

 

Ihre Pfrn. Dr. Mandy Rabe

Als sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut. (Mt 2,10)

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Welt ist voller Zeichen. An uns ist es, die Zeichen richtig zu deuten. Sie erklären sich selten von selbst.

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. (Prediger 3,11)

Liebe Leserinnen und Leser,

Wahljahr

Im Jahr 2020 stehen in Sachsen gleich drei kirchliche Wahlen an.

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist Sommer: Ferienzeit, Urlaubszeit, Zeit für Erholung.

Nicht wenige werden sich in diesen Monaten wieder auf den Weg in unbekanntes Land machen. Die Sonne genießen. Und den Strand. Oder die Berge. Neue Gegenden erkunden. Wilde Landschaften auf Fotos festhalten.

Auf dem Weg zur Konfirmation

Am 22. März 2020, dem Sonntag Lätare (Freuet euch!),

„Friede sei mit euch!“ „Salam alaikum!“ „Schalom!“ „Peace!“

Jesus Christus spricht: „Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat,
so sende ich euch.“ (Joh 20,21)

Emmaus – gemeinsam unterwegs

Unterwegs im Auftrag des HERRN – das ist seit jeher charakteristisch für die Kirche. Jesus Christus hat die Seinen in die Welt gesandt, um Gottes Liebe bekannt zu machen und zu verbreiten. Dieser Auftrag ist nach wie vor aktuell. Um diesem Auftrag angesichts geänderter Lebensbedingungen als Kirche weiterhin bzw. wieder neu gerecht werden zu können, hat unsere Kirche zum Jahresbeginn neue Strukturen umgesetzt.

Gedanken zum Monatsspruch März 2018

Jesus Christus spricht: „Es ist vollbracht!“ (Joh 19,30)

Dank an Ehrenamtliche

Einmal im Jahr soll allen, die in unserer Kirchgemeinde ehrenamtlich tätig sind, im Gottesdienst ein Dank ausgesprochen und speziell für sie und ihren Dienst gebetet werden.

Wer in dem Jahr neu ein Ehrenamt übernommen hat, wird im Gottesdienst für die übernommene Aufgabe gesegnet.

Dieser besondere Gottesdienst findet am 3. November statt.

Kirchweih-Gottesdienst

Am 13. Oktober ist es wieder soweit: Ellefeld feiert Kirmes!
Gemeinsam als Ellefelder Allianzgemeinde feiern wir um 10 Uhr die Kirchweihe der Lutherkirche.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht die Freude an den Wohnungen Gottes: „Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR Zebaoth“ (Ps 84,1).

 

Filmgottesdienst

Kirche mal anders

Am 31. Oktober laden wir Sie 18 Uhr zu einem besonderen Erlebnis ein: zum 1. Ellefelder Film-Gottesdienst am Reformationstag!
Den Auftakt macht der Film „Luther“.
Gemeinsam schauen wir Filmausschnitte und denken weiter, hören Filmmusik, beten miteinander und singen thematisch passende Lieder.
Seien Sie dabei!

Erntedank 2019

Wir feiern am 29.9. unser Erntedankfest.
Dafür wollen wir wie in jedem Jahrunsere Kirche festlich schmücken und Gott für alles danken, was er uns immerwieder schenkt.
Die Erntegaben können am 28.9. zwischen 15 und 17:00 Uhr in der Kirche abgegeben werden.
Die Erntegaben werden wieder für den „Brotkorb“ des Vereins Kirche im Ladene.V. gesammelt.
Die Erntedankkollekte ist zur Hälfte für die Ausländer- und Aussiedlerarbeit der Landeskirche und zur anderen Hälftefür unsere eigene Kirchgemeinde bestimmt.

erntedank 19

Nun ist es offiziell!

Nach einer längeren Zeit gemeinsamen Kennenlernens, Besprechens, Diskutierens und Planens haben die Kirchenvorstände von Bergen-Werda, Ellefeld, Falkenstein-Grünbach und Hammerbrücke die Begründung eines Schwesterkirchverhältnisseszum 1. Januar 2020 beschlossen. Nötig dafür war die Auflösung des bestehenden Schwesterkirchverhältnisses zwischen Falkenstein-Grünbach und Ellefeld zum 31. Dezember 2019.

Nachdem diese rechtliche Hürde genommen ist, steht nun die inhaltliche Gestaltung in der neuen Region auf dem Plan. Wenn Sie dazu Ideen beisteuern wollen, sind Sie herzlich eingeladen zur Gemeindeversammlung am

10. September, 19 Uhr im Pfarrhaus.

An diesem Abend soll der bisherige und der weitere Weg der Strukturreform vorgestellt werden. Es wird Gelegenheit für Rückfragen sein.

Gemeindefest & Schulanfang

Am letzten Augustwochenende (25.8.) feiern wir unser Gemeindefest für jung und alt.
An diesem Tag werden die Schulanfänger um 14.30Uhr in einem Familiengottesdienst eingesegnet.

Danach geht es bunt weiter bei Spiel und Spaß, Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und Getränken.

Wir freuen uns auf viele Gäste.

Konfirmation 2019:

7 Jugendliche sagen JA!

Am 19. Mai 2019 werden Greta Berger, Hannah Bochmann, Sarah Bratfisch, Maximilian Dressel, Julian Heckel, Ben Schmiedel und Elena Thümer in Ellefeld konfirmiert. Sie haben seit September 2017 die konfi_zeit besucht und

Familiengottesdienst am 1. Advent

„Warten - erwarten!? Auf wen bzw. was warten wir?“ Zu diesem Thema laden wir herzlich ein zum Familiengottesdienst am 1. Advent um 10:00 Uhr

Natürlich können Sie an diesem Tag wieder die selbstgebackenen Kekse der Kinder und Jugendlichen aus unserer Gemeinde verkosten und kaufen.

Konzert am 1.12. - Wie soll ich dich empfangen?

Kirmes


Die Kirmes ist ein Fest für den gesamten Ort. Darum feiern wir unseren Kirchweihgottesdienst am 14. Oktober wieder als Allianzgottesdienst in der Lutherkirche.

Dank an Ehrenamtliche

Einmal im Jahr soll allen, die in unserer Kirchgemeinde ehrenamtlich tätig sind, im Gottesdienst ein Dank ausgesprochen und speziell

Martinsfest

Auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam unser Martinsfest am 11.11. mit einem Laternenumzug vom Pfarramt zur Kirche feiern.

Weltfriedenstag

FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE!

Am 21. September 2018 läuten von 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr erstmals in ganz Europa die Glocken.

Erntedankfest

Am 30. September laden wir herzlich zum Erntedankgottesdienst mit Taufe ein.

Die Abgabe der Erntegaben für das diesjährige Erntedankfest kann am 29.9. zwischen 15.00 und 17.00 Uhr in der Kirche erfolgen. 

Sonntagslektüre!

Für jeden Sonntag stellen die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB) und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschland (VELKD) einen kurzen Impuls zur Verfügung. Dieser Impuls erscheint, sobald Sie auf den Namen des Sonntags klicken.

Jeder Sonntag des Kirchenjahres hat eine eigene thematische Ausrichtung. Auf der Webseite https://www.kirchenjahr-evangelisch.de können Sie neben den Impulsen die jeweiligen Predigttexte, Lieder und weitere Anregungen für den Sonntag finden.

Schönen Sonntag!

 

Gemeindeabend zum Thema „Was muss ich machen, wenn ich alt werde?!"

Krankheit und Pflegebedürftigkeit kann einen unabhängig des Alters treffen,
aber das Risiko einer Pflegebedürftigkeit und mit Einschränkungen im Alter lebenzu müssen, steigt mit dem Alter an.

Deshalb informiert Sie das Pflegenetzwerk des Vogtlandkreises, wie man sich darauf gut vorbereiten kann,
um dennoch solange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.

Gemeindefest und Gottesdienst zum Schulanfang

Zu Beginn des neuen Schuljahres laden wir ganz besonders alle Schulanfänger/innen zum Familiengottesdienst

Wohin mit den alten Glocken?

Neue Läuteanlage

Am Donnerstag, dem 25. April dachten viele Ellefelder wohl, da stimmt etwas mit dem Geläute nicht. In unregelmäßigen Abständen läutete es aus dem Turm der Lutherkirche. Der Grund dafür war ganz simpel. Ein Mitarbeiter der Berliner Firma Schmidt Glockenuhren, welche für die Steuerung und Wartung der Glocken zuständig ist, musste noch einige Feinheiten und Justierabeiten am neuen Geläut durchführen.

Pfingsten mit Ochsen-Essen


Zu einem besonderen Leckerbissen laden wir Sie recht herzlich am

Pfingstsonntag, den 20. Mai

ein. 10 Uhr beginnen wir mit einem Familiengottesdienst zum Pfingstfest

gemeinsam mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft in der Lutherkirche. Im Anschluss an den Gottesdienst greifen wir bei einem gemeinsamen Mittagessen in lockerer Runde die Tradition des Pfingst-Ochsen auf: Es wird Ochs am Spieß mit Sauerkraut im Brötchen
geben. Für diesen Leckerbissen werden viele hungrige Mägen gebraucht, also kommen Sie vorbei und bringen Sie gern Ihre Freunde und Familien mit!

Aus dem Kirchenvorstand

Glocken rufen zum Frieden - ein Rückblick

Der Kirchenvorstand hat sich über die rege Beteiligung der Gemeinde zum Glockenabend im Januar sehr gefreut.

Kirchenputz
Am 21. April ist es wieder einmal Zeit, unser Gotteshaus richtig zum Strahlen zu bringen.

Allianz-Bibelwoche 2018

bibelwoche 2018 logo amtsblatt kirchlicher teil

Kirchnerstelle besetzt

Wie im letzten Kirchenboten angekündigt, gibt es seit Januar 2018 eine geringfügige Kirchnerstelle.